Fernseher - Produkt Tricks und Tipps

Fernseher

Wie wählt man sein TV-Gerät aus?
Wir helfen Ihnen, anhand Ihres Benutzerprofils die richtige Wahl zu treffen. Bildschirmgröße, Bildqualität, Tonqualität, Interaktivität und Konnektivität sind nur einige der Kriterien. Nicht alle Benutzer haben die gleichen Anforderungen: Wenn ein scharfer Kinofan die neueste Ausrüstung haben möchte ist seine Wahl anders als wenn man nur die Nachrichten schaut.

Um die richtige Wahl zu treffen, stellen Sie sich diese Fragen:

Welche Art von Fernseher suche ich?

Die Welt der Flachbildschirme verändert sich ständig, was die Auswahl erschweren kann. Sobald eine Technologie ihren Platz auf dem Markt erobert hat, entsteht bereits eine andere. Hier finden Sie einen Überblick über alle Aspekte, die beim Kauf eines Fernsehgeräts zu beachten sind.
Bei der Beantwortung dieser Frage sind zwei Arten von Kriterien zu berücksichtigen.

-Bildschirmgröße: Ein wesentliches Element bei der Auswahl eines Fernsehers ist die Bildschirmgröße.
Sie wird in der Regel in Zoll ausgedrückt und entspricht der Länge der Diagonale, ohne den Rahmen. Um Ihren Fernseher optimal genießen zu können, müssen Sie den Abstand zwischen Ihrem Fernseher und der Position, an der Sie ihn sehen, definieren. Um es zu erhalten, musst du die Diagonale des Bildschirms (in cm) nehmen und mit drei multiplizieren. Wenn Sie die Größe Ihres Fernsehers entsprechend dem Platz einstellen möchten, den Sie haben, nehmen Sie den Abstand zwischen sich und Ihrem Fernseher und teilen Sie ihn durch 3. Dadurch erhalten Sie die durchschnittliche Bildschirmgröße (in cm) für so genannte Casual Viewer.

Das sind Maßnahmen, die nicht unbedingt wörtlich genommen werden müssen. Wenn Sie z.B. nur Talkshows und Informationen ansehen, genügt eine etwas kleinere Bildschirmgröße. Echte Fans von Serien und Filmen werden eine kürzere Betrachtungsdistanz bevorzugen, die durch Verdoppelung der Bildschirmgröße anstelle von drei oder sogar durch Multiplikation mit 1,2 erreicht wird. Diese letzte Distanz entspricht dem, was im Kino passiert (THX-Standard); sie wird dich buchstäblich in den Mittelpunkt der Action stellen.

Eine weitere Option ist die Wahl eines Projektors, der weniger Licht emittiert als ein Fernseher und daher weicher für die Augen ist. Ein weiterer Vorteil: Sie können damit auf den Großbildschirm eines Fernsehers verzichten. Tatsächlich ist diese große schwarze Fläche nicht immer sehr ästhetisch in einem Wohnzimmer. Beachten Sie jedoch, dass der Einsatz eines Projektors nicht in einer sehr hellen Umgebung möglich ist.

-Der Bildschirmtyp: Die Plasmatechnologie ist inzwischen obsolet. Sie wurde durch LED-LCD-Displays ersetzt, die dünner, energieeffizienter und kostengünstiger sind. Heute beschränkt sich der Markt auf LED- und OLED-Technologien mit UHD-Auflösung (4K). OLED ist immer noch teuer, aber sein Preis ist in den letzten zwei Jahren gesunken. Der 4K hingegen wird endlich bezahlbar. Diese Technologie ist interessant, insbesondere wegen ihrer Fähigkeit, die Qualität bestimmter Videoinhalte zu optimieren, deren Auflösung niedriger ist als die eines HD-Bildschirms. 4k konvertiert sie in High Definition, bekannt als „Upscaling“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.